Daya – Bad girl

Wer ist das ?
"Daya" mit echtem Namen Grace Tandon ist in Pennsylvania, Pittsburgh geboren und in Mount Lebanon aufgewachsen. Schon als Kind hat sie Klavier, Gitarre und Saxophon gespielt. Mit zehn Jahren hat sie dann auch Gesangsunterricht genommen. Mit 16 hat sie dann ihren ersten Plattenvertrag unterschrieben

Mit diesem Song...
erzählt Daya von ihrer Sexualität und dass sie zur Zeit so gar keine Lust mehr auf Männer hat. Sie hat sich nämlich als Bisexuell geoutet und ist glücklicher mit sich selbst, als je zuvor. Sie betont in einem Interview aber auch, dass jede Frau ein bad girl sein kann, die „selbstbewusst ist und sich in dieser Welt mutig durchsetzt“

Für Klugscheißer...
Auf der Suche nach ihrem Künstlernamen Daya, der so viel wie „Güte“ oder „Mitgefühl“ bedeutet, stieß sie auf die indische Übersetzung ihres Vornamens Grace. Die Inspiration dafür, ihr Großvater welcher aus Indien stammt.
Ihren Hit "Bad girl" hat sie zusammen mit Andrew Goldstein geschrieben, der auch schon mit Britney Spears und Charlie Puth gearbeitet hat. Für ihr Musikvideo hat sich Daya eine besondere Person ins Boot geholt, ihre Freundin Clyde Munroe! Der hat sie den Song direkt vorgespielt und die Regisseurin hatte sofort Ideen zur visuellen Umsetzung.
GIF zum Song:
GIF KW20

Please publish modules in offcanvas position.