LEWIS CAPALDI nahm Benimmunterricht

LONDON (FIRSTNEWS) - Das Plattenlabel von Lewis Capaldi schien schon sehr früh daran geglaubt zu haben, dass der Sänger einmal sehr berühmt und erfolgreich werden würde und investierte in Knigge-Unterricht für den Schotten. Bevor Lewis seinen Erfolgshit "Someone You Loved" veröffentlichte, nahm er Unterricht, um an seiner Etikette zu feilen. Dafür war er bei Liz Brewer, die Partys für Promis organisiert. Das berichtet "Daily Record". Lewis' Label zahlte einen fünfstelligen Betrag, dass Brewer ihm in Sachen öffentliche Auftritte, Tischmanieren und anständiger Gangart auf die Sprünge half. Gegenüber "Daily Record" sagte sie dazu: "Damals war er noch nicht so berühmt und hatte auch noch nicht den Ruf, den er heute hat. Sie [das Plattenlabel] mussten schon früh an sein Potential geglaubt haben, wenn sie so viel Geld in die Hand genommen haben." Außerdem äußerte sie sich zu Lewis' Angewohnheit, in Interviews sehr viel zu fluchen: "In meinem Unterricht ging es allerdings nicht ums Fluchen, aber er hat das auch nie gemacht, wenn er bei mir war. Er war ein perfekter Schüler. Es ist schade, dass er jetzt so viel flucht, denn er ist ein netter Junge und sehr talentiert. Ich glaube, das liegt an seinem Alter und dass er das irgenwann ablegen wird."

Wenn Lewis Capaldi mal nicht im Benimmunterricht sitzt, schreibt er erfolgreich Songs - auch für andere Künstlerinnen und Künstler wie beispielsweise erst Rita Ora.
Bildquelle: Universal Music

Please publish modules in offcanvas position.