"Blackout Tuesday": RIHANNA & Co. posten schwarze Bilder gegen Rassismus

LOS ANGELES (FIRSTNEWS) - Viele haben sich vielleicht schon gewundert, warum so viele Stars heute in den sozialen Medien nur schwarze Bilder posten. Das Ganze hat aber einen tieferen Sinn und ist sehr ernst: Initiiert wurde das Projekt von Jamila Thomas und Brianna Agyemang, zwei bekannten Führungspersönlichkeiten aus der Musikbranche. Nachdem George Floyd vergangene Woche an den Folgen von rassistischer Polizeigewalt gestorben ist, haben die Musik- und Filmschaffenden heute beschlossen: #TheShowMustBePaused. Schwarze Bilder mit dem Hashtag #blackouttuesday sollen Solidarität in den sozialen Medien demonstrieren. Es gilt zuzuhören, nachzudenken und dazuzulernen, wie es unter zahlreichen der Postings heißt. Sängerin Rihanna schrieb zu ihrem schwarzen Bild: "Seit ich Tag für Tag beobachte, wie meine Leute ermordet und gelyncht wurden, werde ich an einen schweren Ort in meinem Herzen gebracht."

Unter anderem haben auch auch Cardi B, Tom Ford, Donatella Versace, Mario Götze, Jerome Boateng, Shirin David, Alvaro Soler, Stefanie Giesinger, Hailey Bieber, Ariana Grande und viele mehr an der Aktion beteiligt.

Bildquelle: Universal Music

Please publish modules in offcanvas position.