Sellpy kommt nach Deutschland!

Kleidung aus zweiter Hand ist im Trend und nachhaltig! Der schwedische Second-Hand-Shop Sellpy kommt jetzt nach Deutschland. H&M hat dabei seine Finger im Spiel - der Textil-Großhändler ist nämlich zu 70 % am schwedischen Unternehmen beteiligt.
Der Deutschland-Chef von H&M, Thorsten Mindermann, sagt dazu: "Wir sehen, dass das Bewusstsein für nachhaltige Mode und die Nachfrage unserer Kunden ständig wächst und jetzt wahrscheinlich größer ist als je zuvor."

Im Gegensatz zu Kleiderkreisel bietet das schwedische Pendant ein Komplettpaket für seine Kunden. Kostenloser Versand, die Ware wird üperprüft und sogar weiterverkauft - super easy!

Please publish modules in offcanvas position.