Verfolgungsjagden durch Nürnberg

Zwei Verfolgungsjagden haben die Nürnberger Polizei an diesem Wochenende in Atem gehalten: Zuerst in Reichelsdorf, dort hatte ein Fahrer völlig die Kontrolle über sein Auto verloren. Er fuhr Schlangenlinien, touchierte einen Lichtmast und kam an einem geparkten PKW zum Stehen. Die Polizei musste beim versperrten Auto das Fenster einschlagen, da der Fahrer inzwischen bewußtlos war. Der Grund: vier Promille Alkohol im Blut. In der Südstadt kam es dann zu einer gefährlichen Verfolgungsjagd: hier gab ein Autofahrer Gas um einer Polizeikontrolle zu entgehen. Er fuhr über mehrere rote Ampeln, zum Teil entgegen der Fahrtrichtung und schließlich gegen einen geparktes Auto. Als die Polizisten den Flüchtigen kurz aus den Augen verloren,konnte er sich zu Fuß aus dem Staub machen. Er kist noch auf freiem Fuß. 

Please publish modules in offcanvas position.