Corona-Lockerungen in Bayern

Das bayerische Kabinett hat heute Vormittag die nächsten Corona-Lockerungen beschlossen.
Die wichtigsten Neuerungen findet ihr hier und auch nochmal in dem Video:

-Fitnessstudios können ab Freitag wieder öffnen - bei einer stabilen Inzidenz unter 100.
Vor Ort gilt eine Testpflicht und eine feste Terminvereinbarung. Außer an den Sportgeräten herrscht auch eine FFP2-Maskenpflicht.

-Bei einer Inzidenz von unter 50 gilt nach den Pfingstferien für alle Schüler Präsenzunterricht, aber nach wie vor mit Test- und Maskenpflicht. 
In Landkreisen und kreisfreien Städten mit Werten zwischen 50 und 165 gibt es auch nach dem 7. Juni wie geplant Wechselunterricht.

-Kitas sollen nach den Pfingstferien bei einer Inzidenz unter 165 in den eingeschränkten Regelbetrieb gehen. 
Bislang liegt der Grenzwert, ab dem es nur noch Notbetreuung geben darf, bei 100.

-Unter freiem Himmel sind ab dem 21. Mai Theater- und Kinovorführungen erlaubt, wenn die Inzidenz unter 100 ist.
Auch zu Sportveranstaltungen sind dann wieder bis zu 250 Personen erlaubt - mit Test, Maskenpflicht und festen Sitzplätzen.
"Dies gilt für den Amateursport genauso wie für den Profisport", so Söder.

-Freibäder dürfen bei einer Inzidenz unter 100 öffnen, allerdings entsprechend ihres Platzangebotes nur eine begrenzte Zahl von Besuchern.
Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 ist neben einer Terminbuchung ein negativer Corona-Test notwendig, bei einer Inzidenz unter 50 entfällt die Testpflicht auch in diesem Fall.

-Amateurensembles dürfen sich ab dem 21. Mai zum Proben treffen.

Please publish modules in offcanvas position.