Kommunalwahl 2020 - Ergebnisse & Stichwahl



König

Stand 20:30 Uhr: 
Alle Infos und die aktuellen Reaktionen von Marcus König und Thorsten Brehm gibt es hier zum Nachhören: 


Stand 20:00 Uhr: 
Machtwechsel in Nürnberg und Schwabach: Marcus König von der CSU liegt mit über 52 Prozent der Stimmen knapp vorne. SPD Kandidat Thorsten Brehm kommt dagegen nur auf rund 47 Prozent. Der noch amtierende Oberbürgermeister Ulrich Maly zeigte sich in der SPD Zentrale enttäuscht und sprach auch von einer kleinen Niederlage für sich.

Machtwechsel auch in Schwabach. Nach 12 Jahren CSU Intermezzo kann die SPD wieder den Oberbürgermeister Posten in der Goldschlägerstadt für sich verbuchen. SPD Kandidat Peter Reiß kam in der Stichwahl auf rund 53, 5 Prozent und ist damit klarer Sieger.

In Erlangen wird der Sieger der Stichwahl erst morgen Mittag feststehen. Amtsinhaber Florian Janik SPD oder sein Herausforderer Jörg Volleth von der CSU.

Stand 19:40 Uhr: 
Es ist eindeutig! Marcus König (CSU) wird Nürnbergs neuer Oberbürgermeister. Ein Machtwechsel findet auch in Schwabach statt! Hier liegt Peter Reiß (SPD) mit 53,5% vorn. 

Stand 19:15 Uhr: 
Marcus König (CSU) liegt in Nürnberg bereits 7.000 Stimmen vor seinem Kontrahenten Thorsten Brehm. Rein rechnerisch ist noch alles möglich, aber das Ergebnis wird immer eindeutiger. 

Stand 18:30 Uhr: 
Beim Auszählen dürfen natürlich Schutzvorkehrungen für die Wahlvorstände und Wahlhelfer nicht fehlen. Nürnbergs Wahlamtsleiter Wolf Schäfer dazu: 




Stand 18:05 Uhr: 
Die Auszählung der Briefwahlunterlagen in Nürnberg hat in diesem Moment begonnen. 

Stand 18:00 Uhr: 
Nichts geht mehr. Die Briefwahlabgabe ist beendet. Wer wird neuer Oberbürgermeister in Nürnberg und folgt nach 18 Jahren auf Ulrich Maly? Thorsten Brehm von der SPD oder Marcus König von der CSU? Bei der Stichwahl heute genügt eine einfache Mehrheit. 

In Schwabach haben sich CSU Kandidat Michael Fraas und SPD Kandidat Peter Reiß ein Kopf an Kopf Rennen geliefert. Beide wollen Nachfolger von Mathias Thürauf (CSU) werden. 

Die Ergebnisse für Nürnberg und Schwabach werden heute Abend vorliegen. In Erlangen steht erst morgen Mittag fest, wer neuer Erlanger Oberbürgermeister wird. 

Update vom 29.03.2020:
Heute fanden vielerorts Stichwahlen um den OB-Posten statt. Infos gibt es jetzt halbstündlich in unseren Nachrichten und, sobald es etwas neues gibt, auch online hier bei uns!

Stand nach den Wahlen vor zwei Wochen: 


Quelle: Stadt Nürnberg

Die Kommunalwahl in Bayern stand im Zeichen von Corona - mit vielen Wählern mit eigenem Stift und Desinfektionsmitteln in den Wahllokalen. Die sind jetzt geschlossen und es wird spannend. Wer wird das Rennen auf Anhieb machen, wo geht´s in die Stichwahl. Besonders interessant sind die Posten der Oberbürgermeister in den Städten Nürnberg und Schwabach, wo die Amtsinhaber nicht mehr angetreten sind.
In Fürth will Oberbürgermeister Thomas Jung in seine vierte Amtszeit starten, Florian Janik in Erlangen in seine zweite. 

Stichwal brehm königStichwal janik VollethJungStand 20:10 Uhr: 
Jetzt hat auch Schwabach ein vorläufiges Endergebnis bekannt gegeben: Nürnbergs ehemaliger Wirtschaftsreferent Michael Fraas (CSU) hat 37,5 Prozent der Stimmen bekommen. Sein Gegner Peter Reiß (SPD) liegt bei 34,8 Prozent. Dadurch wird es auch hier am 29. März zu einer Stichwahl kommen.

Stand 20:00 Uhr: 
Der Fürther SPD-Oberbürgermeister Thomas Jung wird wohl zu seiner vierten Amtszeit antreten. Denn er liegt mit über 70 Prozent der Stimmen praktisch uneinholbar vorn. Jung war als klarer Favorit ins Rennen gegangen. Er ist seit 2002 Oberbürgermeister der Stadt Fürth.
Wer künftig Nürnberg, Erlangen und Schwabach auf dem Oberbürgermeister-Sessel sitzen wird - das wird sich wohl erst in zwei Wochen zeigen. Denn in allen drei Städten läuft es auf eine Stichwahl hinaus. In Schwabach liegt Michael Fraas von der CSU mit gut 37 Prozent leicht vor Peter Reiß von der SPD der auf rund 35 Prozent der Stimmen kommt.  In Erlangen hat der bisherige SPD-Oberbürgermeister Florian Janik die Nase vorn mit knapp 40 Prozent, sein Herausforderer Jörg Volleth von der CSU kommt auf gut 35 Prozent. Und in Nürnberg liefern sich Markus König von der CSU und Thorsten Brehm von der SPD ein Kopf an Kopf-Rennen mit rund 36 bzw 35 Prozent. 

Stand 19:26 Uhr: 
Fürth hat mittlerweile auch ein klares Ergebnis. Der amtierende Oberbürgermeister Thomas Jung bleibt mit über 70 Prozent an der Spitze. Er ist seit 2002 im Amt und er ist der einzige Oberbürgermeister einer größeren Stadt der auf Anhieb gewählt worden ist.

Stand 19:24 Uhr: 
Nun ist es sicher: die Nürnberger Wählerinnen und Wähler müssen sich am 29. März auf eine Stichwahl zwischen Marcus König (CSU) und Thorsten Brehm (SPD) einstellen.
Aktuell liegen König mit 35,94 Prozent und Brehm mit 35,14 Prozent im Rennen.
Durch die Coronavirus-Krise flattern die Stichwahlunterlagen dann per Briefwahl ins Haus.

Stand 19:15 Uhr: 
In Erlangen kommt es höchstwahrscheinlich zur Stichwahl. 20 Stimmbezirke müssen noch ausgewertet werden. Florian Janik von der SPD 39,7%, Jörg Volleth von der CSU 35%. 

Stand 19 Uhr: 
Inzwischen sind die ersten Stimmen ausgezählt. In Fürth zeichnet sich ab, dass der bisherige Amtsinhaber Thomas Jung von der SPD in eine vierte Amtszeit starten wird - mit über 70 Prozent der Stimmen.

Und auch in Erlangen liegt der bisherige Amtsinhaber Florian Janik von der SPD leicht vor seinem Herausforderer Jörg Volleth von der CSU. In Schwabach sind 39 von 59 Wahlbezirken ausgezählt. Fraas (CSU) und Reiß (SPD) liegen bei je 35,8 Prozent. Auch Christine Krieg von den Grünen bekommt mit 19,5 Prozent beachtlich viel Zuspruch.
In Nürnberg liefern sich Marcus König von der CSU und Thorsten Brehm von der SPD ebenso ein Kopf an Kopf-Rennen.

Eins ist schon jetzt klar - die Sieger der Wahl werden sich nicht so feiern lassen können wie üblich. Denn viele Wahlparties in den einzelnen Städten und Gemeinden in Mittelfranken sind wegen der Corona-Virus-Gefahr abgesagt.
Die Wähler in Franken haben ohne Panik und gelassen auf die unsichtbaren Bedrohung durch das reagiert. 

Stand 18:44 Uhr: 
Auch Erlangen hat einen ersten Zwischenstand:
Inzwischen haben 54 von 132 Stimmbezirken schon ihre Endergebnis verkündet.
Momentan liegt der amtierende Bürgermeister Florian Janik von der SPD mit 43,6 Prozent an der Spitze. Jörg Volleth von der CSU ist momentan mit 32,2 Prozent und Susanne Lender Cassens von den Grünen mit 14 Prozent im Rennen.

Stand 18:40 Uhr: 
Ein erstes Teilergebnis gibt es in Fürth: 24 von 131 Wahllokalen sind fertig mit der Auszählung. Einen deutlichen Vorsprung gibt es bisher für den amtierenden OB Thomas Jung von der SPD.
Dietmar Helm von der CSU schafft es auf 7,7 Prozent und Kamran Salimi von den Grünen auf 7,2 Prozent.

Stand 18:30 Uhr: 
Bei der Auszählung der Stimmen könnte es zu Verzögerungen kommen. Denn auch in Mittelfranken haben einige Wahlhelfer kurzfristig absagen müssen, weil sie aus einem Corona-Risikogebiet zurückgekommen sind. Die Stadt Erlangen etwa hatte deshalb über ihre Social-Media-Kanäle gestern und heute noch nach Wahlhelfern gesucht.

Aus Nürnberg berichtet eine Wahlhelferin, die Stimmung sei sehr entspannt gewesen. Vom Coronavirus oder der Angst davor hätte sie eigentlich gar nichts bemerkt. Lediglich ein Wähler sei mit einer Maske gekommen.
Als einer der ersten Wähler hatte übrigens in Nürnberg um kurz nach 08.00 Uhr auch Ministerpräsident Markus Söder gewählt, ohne Mundschutz und Handschuhe.

Stand 17:30 Uhr: 
Anders als befürchtet liegt die Wahlbeteiligung offenbar über der von 2014. In Nürnberg hatten um 16 Uhr 38,5 Prozent ihre Stimme abgegeben, vor sechs Jahren waren es zu dieser Zeit 37,6 Prozent. Viele haben sich für die Briefwahl entschieden. In Nürnberg waren es fast ein Viertel der Wahlberechtigten.

Besonders spannend ist die Wahl Nürnberg und in Schwabach. Beide Städte bekommen sicher neue Oberbürgermeister, da die beiden Amtshinhaber Ulrich Maly und Mathias Thürauf nicht mehr antreten. In Fürth tritt Amtsinhaber Thomas Jung wieder an, ebenso in Erlangen Florian Janik.

In Erlangen lag die Wahlbeteiligung ohne Briefwahl bis 16 Uhr bei 28,6 Prozent.

Please publish modules in offcanvas position.