Sonntag ist Muttertag!

Dieses Jahr fallen Kita-Basteleien oder ein Restaurantbesuch beim Lieblingsitaliener leider aus, deshalb haben wir für Euch ein paar Ideen wie und was Ihr den Tag für eure Mama schön gestalten könnt.

DIY

Rhabarbersirup
Macht sich super im Sekt, pimpt jeden Gin Tonic auf oder schmeckt auch einfach als Schorle super!
Ihr braucht dafür:
  • Rhabarber
  • 2 EL frischen Zitronensaft
  • 250g Zucker
Zuerst den Rhabarber in kleine Stücke schneiden und abwiegen – auf 1 Kg Rhabarber kommt 1 Liter Wasser. Zusammen dan aufkochen bis der Rhabarber schön weich ist und danach durch ein Sieb drücken. Zu dem Saft den Zitronensaft und Zucker geben und nochmal 20-30 Minuten köcheln lassen. Noch heiß in eine schöne Flasche füllen – fertig!
Watte Pads
Kann man ganz einfach selbernähen und muss man nicht jede Woche neu kaufen!
Ihr braucht dazu:
  • Stoffreste (bei 60-90 grad waschbar)
  • Nadel + Faden
  • Etwas Rundes als Schablone
  • Schere, Pappe
Mit dem runden Gegenstand zeichnet ihr euch eine Schablone als Vorlage. Die übertragt ihr anschließend auf den Stoff und schneidet so viele Kreise aus wie ihr braucht, für ein Pad reichen 3 Stück. Diese legt ihr das aufeinander und näht sie mit dem Schlingstich zusammen. Vielleicht noch das Lieblingspflegeprodukt der Mama dazu und fertig ist das Geschenk.

Bienenwachstücher
Der neuste Trend in der Küche und Sachen nachhaltige Aufbewahrung. Funktioniert wie Frischhaltefolie, kann man aber immer wieder verwenden, einfach abwaschen und die Reste vom Mittagessen damit abdecken oder die Brotzeit einwickeln.
Ihr braucht dazu:
  • Schönen Stoff (am Besten davor einmal waschen)
  • Bienenwachs (gibt’s bei Amazon oder geht auch mit alten Kerzen)
  • Bügeleisen
  • Backpapier
Als Erstes den Stoff in gewünschte Größen schneiden, wir empfehlen rechteckig und so dass die Tücher auf Joghurtbecher, Müslischalen oder eine Salatschüssel passen. Dann Backpapier auf eine bügelfeste Unterlage legen, darauf ein Stück Stoff und das Bienenwachs gleichmäßig darauf verteilen. Backpapier drauf und bügeln bis das Wachs geschmolzen und in des Tuch eingezogen ist. Trocknen lassen und zum Verformen einfach an die Schüssel kurz  andrücken und in den Kühlschrank stellen.

Bärlauchpesto

Wächst aktuell überall und da man gerade sowieso niemanden abknutschen oder anhauchen muss perfekt – Bärlauch. Daraus kann man Butter machen oder auch ein leckeres Pesto.
Ihr braucht dazu:
  • Frischen Bärlauch (wächst aktuell überall)
  • Olivenöl
  • Pinienkerne
  • Salz & Pfeffer
  • Wer mag Parmesan
Ist kein Hexenwerk: Einfach den Bärlauch waschen und alles in einen Mixer hauen. Dann noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und in ein schönes Glas füllen.

Makramee




Süßer Muttertagsbrief

2020 05 08 Muttertag



























Falls euch ein DIY zu kurzfristig ist schenkt eurer Mama doch was, das man für kein Geld der Welt kaufen kann: Zeit. Geht im Altmühltal wandern, macht eine lange Radtour oder ein Picknick am See.

Please publish modules in offcanvas position.