Wir haben einen an der Waffel!

Heute feiert das Waffeleisen seinen Geburtstag! Ganz ehrlich, wer liebt die Süßspeise zum Frühstück, Kaffee - oder eigentlich immer - nicht?
Wir haben für euch ein paar leckere Rezepte zusammen gestellt, um euch den Montag zu versüßen...
1) Regenbogen-Waffeln



Sieht nicht nur bunt und toll aus, sondern schmeckt auch himmlisch...

Zutaten:
  • 125 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Zitronenschale von 1/2 Zitrone
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150 g Milch
  • Lebensmittelfarbe
  • Sprühsahne
  • Streusel

Und so kommt ihr zum Regenbogen:

  1. Vermische die Zutaten für die Waffeln. Dazu gehören: Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Zitrone, Eier Mehl, Packpulver und Milch.
  2. Teile nun den Teig auf unterschiedliche Schälchen auf. Je nachdem wie viele Farben du wünschst: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Lila...alles ist erlaubt!
  3. Färbe anschließend den Teig mit der jeweiligen Lebensmittelfarbe.
  4. Fülle nun die einzelnen Farben in jeweils einen Spritzbeutel oder einen Frischhaltebeutel.
  5. Nun verteile die einzelnen Farben auf dem Eisen.Die Reihenfolge des Regenbogens kannst du nach Belieben selbst wählen!
  6. Lass die Waffel backen, bis sie fertig sind.
  7. Entferne die Waffel vom Eisen und schneide sie in der Mitte durch.
  8. Lege die beiden Waffelteile auf jeweils einen Teller. Als Wolken kannst du Sprühsahne verwenden, die du auf der geraden Seite der Waffel verteilst.
  9. Wer mag, kann noch Streusel über die "Wolken" streuen. Fertig!


2) Vegane Waffel mit Apfelmus und Zimt

2020 06 29 Waffelrezepte













Bei uns dürfen die veganen Alternativen natürlich nicht zu kurz kommen, noch dazu ist die Waffel zuckerfrei, also statt guilty nur noch pleasure :)

Zutaten:
  • 100g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 80g Apfelmus
  • 50 ml Wasser mit Kohlensäure
  • 100 ml Pflanzenmilch
  • 1 EL pflanzliches Öl

Und so geht's:

  1. Zuerst alle trockenen Zutaten vermischen
  2. Anaschließend die restlichen Zutaten dazu geben und zu einer glatten Masse vermengen
  3. Das Waffeleisen aufheizen und mit etwas Öl bepinseln
  4. Die Waffeln dann backen, bis sie goldgelb sind 
  5. Wer mag: Als Topping machen sich Apfelstücke oder ein Klecks Kokosjoghurt gut!


3) Kartoffel-Karotten-Waffelrösti

Wer's mal nicht so süß mag, kann das Waffeleisen auch ganz easy zu einem "Rösti-maker" umfunktionieren:

Zutaten:
  • 900g Kartofflen
  • 2 Karotten
  • 2 Eier
  • 80g Mehl
  • 200g Frischkäse
  • 200g Naturjoghurt
  • eine Gurke
  • 2 Lauchzwiebeln
  • Salz, Pfeffer & Öl

Und so funktioniert's:

  1. Die Kartoffeln und Karotten schälen und grob reiben
  2. Beides Salzen und zum Abtropfen in ein Sieb geben
  3. Fürs Topping: Die Gurke waschen und würfeln. Den Frischkäse mit Joghurt, Gurken und einem Schuss Öl vermengen und gut würzen.
  4. Aus den Karotten und Kartoffeln die Flüssigkeit gut rausdrücken
  5. Beides mit Eiern und Mehl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  6. Den Teig dann löffelweise in das Waffeleisen geben und backen.
  7. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden,Topping drauf und Mittagessen ist ready!

Please publish modules in offcanvas position.